Sommer 2016: Die Saat ist aufgegangen !

Im Garten blüht es, die Slivi(Pflaumen)sind inzwischen zu leckerer Marmelade
geworden, und Tomaten und Paprika sind inzwischen auch am Reifen. Wir danken all denen, die uns an Ostern Stauden gespendet
hatten, ebenso jenen, die das Ganze als Garten gestaltet und
dann auch gepflegt haben. Und ein ganz besonderer Dank geht an Safet, der nach unserer Abreise nach Ostern alles liebevoll gepflegt,vor allem gegossen hat.

es-blueht-im-garten-von-amaro-kher

Was hat sich im Sommer getan?
Im August und September waren aus Deutschland (neben Gudrun in ihren letzten Palanka-Tagen) Charlotte, Maria,kurzzeitig auch Leandra und Julia sowie Angelika in Amaro Kher.
Mit Ibraim zusammen wurde der Sanitärbereich verputzt, ein neues Fenster eingebaut und etliche kleinere Reparaturen vorgenommen.
14232627_1025396994182658_7625387752006816878_n

Es war eine eher ruhige Zeit, in der einige der liegen gebliebenen Aufgaben erledigt werden konnten.
UND: es war natürlich auch die Zeit der Nähgruppe, die sich wieder täglich stundenlang getroffen und gearbeitet hat. Im Unterschied zur Gruppe der Strickerinnen, die relativ selten zusammen in Amaro Kher an ihren Stücken arbeiten, weil das ja beim Stricken auch nicht unbedingt
notwendig ist, ist die Nähgruppe ein Team, das nicht nur zusammen eifrig
näht, sondern mehr und mehr auch an anderen Aufgaben in Amaro Kher
teilnimmt.. Am Ende dieser Nähepoche wurde das ganze Stockwerk
tiefengereinigt und richtig gut alles sortiert und……für die nächste Näh-
Epoche vorbereitet, die im Herbst stattfinden wird!
Über 3oo Taschen sind entstanden!!Ein großer Teil geht an den Reisebuchladen Karlsruhe, unseren treuen Abnehmer!
An Strickwaren haben wir auch eine Menge wunderschöner Exemplare
von Strümpfen,Hausschuhen und anderen Dingen mitgebracht, die in den nächsten Wochen auf den Märkten der Waldorfschule, auf der Mitgliederversammlung – oder
gegen Bestellung hier verkauft werden.
20160830_171901-kopie

20160830_180103

Vorblick Herbst:

Die Herbstfahrt ist gerade in Vorbereitung: Ende Oktober geht es wieder für 1o Tage los!
Und dieses Mal wird die Terrasse fertig gestellt werden, damit der Regen hier keinen Schaden anrichten kann. Auch der Sanitärbereich, der jetzt verputzt ist, muss fertig gestellt werden.
Und in der Manufaktur werden wir einige neue Dinge erarbeiten um unser Repertoire zu erweitern. Wieder wird es eine Gruppe von Schüler*innen sein, die 1o Tage mit Arbeit und hoffentlich auch ein weinig Pausen Amaro Kher ein wenig weiterbringen wird.
Und dass das alles möglich ist, die Baustoffe bezahlt werden können, dafür gibt es immer wieder unglaubliche Überraschungen, z.B. Menschen, die einen wichtigen Tag dem Projekt Amaro Kher widmen:

GOLDENE HOCHZEIT – ein großes Geschenk für Amaro Kher!

Nachdem meine Großeltern das Projekt schon seit 2 Jahren aktiv mitverfolgt
hatten und mich auch bei meinen Projektfahrten immer unterstützten,
entschlossen sie sich anlässlich ihrer Goldenen Hochzeit von ihren Gästen eine
Spende für Amaro Kher zu wünschen.
So kam es, dass ich in der Niedersächsischen Heide in einem zu einem Restaurant
umgebauten Bauernhof meinen Verwandten etwas über Amaro Kher erzählen
konnte. Ich zeigte mit einem Dia-Projektor Bilder und Videoausschnitte von der
Entstehung des Projekts bis heute. Meine Verwandten kamen nach dem Vortrag
noch auf mich zu und sagten mir, wie toll sie das Projekt fänden. Besonders den
Recyclingbau und die Nähmanufaktur fanden sie großartig.
Auch die Unterdrückung der Roma rückte ins Bewusstsein und wurde Thema von
Gesprächen.
Dank meinen Großeltern bekamen wir insgesamt eine Spende von 1000 Euro und
konnten Amaro Kher bekannter machen.
Ich bedanke mich an dieser Stelle im Namen von Amaro Kher noch einmal
herzlich
Jonathan Ario

Auch Lust bekommen zu unterstützen?

Dann gibt es viele Möglichkeiten:
• Mitglied im gemeinnützigen Verein Amaro Kher e.V. werden
• Spenden auf unser Konto
• Bankverbindung: IBAN: DE 76430609677028391500 BIC: GENODEM1GLS
• Ajvar-Lutica bestellen, das wir bei den Roma im Herbst zum Solidaritätspreis kaufen werden
• Strümpfe, Taschen, Marmelade etc…bestellen
• Oder einfach gute Ideen schicken, was die Manufaktur herstellen könnte und was hier gut verkauft werden kann….

Es dankt fürs Lesen des Rundbriefs und ggfs fürs Feedback zum Inhalt
Angelika Luhu.