Oktober – Dezember 2014: Die Heizungen

Die Feuchtigkeit und das liebe Geld machen uns zu schaffen, außerdem haben wir gerade keine deutsche Helfergruppe vor Ort.

Wir treffen die Entscheidung, kein „zusätzliches“ Geld für die Trocknung auszugeben, sondern einen Teil der eigentlich erst für 2015 auf dem Plan stehenden Heizkörper schon jetzt zu kaufen und zu installieren und damit unser letztes momentan verfügbares Geld zu investieren.

David und Johannes fahren in den Herbstferien nach Thessaloniki, dort gibt es unsere Wunschheizungen. Die Heizungen wandern auf abenteuerlichen Wegen nach Kriva Palanka und kommen dort einige Wochen nach dem Kauf auch tatsächlich an.

Jetzt stehen sie erst mal unbefestigt in den feuchten Räumen, heizen ganz brav und können bei Bedarf genau dahin getragen werden ,wo wir sie am Dringendsten zur Trocknung brauchen.

Parallel dazu wird nun auch fleißig gelüftet – wir hoffen sehr damit die Feuchte endgültig aus dem Terrassengeschoss zu verbannen.

Heizung an der Wand