Leitbild 2.0

Inzwischen sind 4 Jahre vergangen- und   Vieles, was wir uns vorgenommen hatten, ist realisiert, Manches hat sich verändert auf dem Weg. Und heute gilt unser Motto:

Mit den Roma im mazedonischen Kriva Palanka gemeinsam an dem Ort weiterbauen, der Lebensperspektiven eröffnen und nachhaltig sichern will.

Das Haus Amaro Kher ist soweit gebaut, dass Vieles stattfinden kann. Und es hat bereits Vieles stattgefunden und findet weiterhin statt: Roma-Feiern, gemeinsame Veranstaltungen mit den Freiwilligen und den Roma, Beratungs-Sitzungen, Musik-Proben, Workshops mit Kindern und Jugendlichen, Weihnachtsfeiern und Vieles mehr.

Der Werkzeugverleih ist eine große Hilfe für Menschen aus dem Viertel, die an ihrem eigenen Haus etwas reparieren oder renovieren wollen, aber das nötige Werkzeug nicht haben.

Die Manufaktur der Frauen  ( siehe Artikel Manufaktur) ist derzeit das wohl aktivste Projekt . Ein Ort, an dem genäht, gestrickt und gelegentlich auch gebastelt wird. Für viele Frauen eine Möglichkeit, die kärgliche Sozialunterstützung durch den Staat etwas aufzubessern, darüber hinaus aber auch ein Ort, an dem unabhängig von Unterschieden und Konflikten einfach gemeinsam gearbeitet wird. Für Kinder und Jugendliche- vor allem, wenn deutsche Gruppen vor Ort sind- eine oft ungewohnte Erfahrung, lustige Dinge herzustellen , z.B. gefolzte Kugeln oder Armbändchen.

 

Die Manufaktur für Männer ist noch nicht so weit, dass darin ähnlich gearbeitet werden kann- ein Projekt für 2018 !