Mai/Juni 2014

Die ersten beiden Monate der zweiten Bauphase sind gekennzeichnet durch das Wiederanknüpfen an all die Dinge, die in 2013 erarbeitet wurden. Das gilt nicht nur für die Baustelle, sondern auch für all die sozialen Prozesse. Die Bauarbeiten gehen jetzt verstärkt im Innenbereich weiter, die wunderschöne klassische gearbeitete Decke aus Strohmatten mit Lehmverputz ist nur ein Beispiel dafür. Die aus recycelten Glasflaschen gearbeiteten Wände werden hergestellt, dazu wird jede einzelne Flache vor der Verarbeitung in der Mitte auseinandergesägt.
Die Küche ist neu aufgebaut, es gibt auch wieder das vom letzten Jahr bekannte Mittagessen für alle Helfer.
„Nebenher“ wird auch der Garten aufgeräumt und erste Außenräume durch Mauern definiert. Auch hier kommen mit Lehm gefüllte Flaschen (dieses Mal aus PET) zum Einsatz.