01.06.2014 Vorstellung Kontaktgruppe in Kriva Palanka: Indit Nezirovski

Kontaktgruppe: Indit Nezirovski
Kontaktgruppe: Indit Nezirovski

Jas sum Indit Nezirovski, imam 30 godini, ozenet sum i tatko na cetiri deca.Ziveam vo Romskoto maalo „Edinstvo“ vo Kriva Palanka, imam zavrseno osnovno obrazovanie i momentalno sum nevraboten. Vo proektot „Amaro Kher“ sum vklucen od samiot negov pocetok. Koga za prv pat razgovarav so prviot clen na proektot, Angelika Ludwig Huber, idejata mnogu mi se dopadna, bidejki osnovnata cel na proektot bese podignuvanjeto na svesta i kulturno-vospitnite naviki na Romite. Vo idnina se nadevam „Amaro Kher“ ke ima pozitivno vlijanie vrz pomladata populacija-decata, vo nivnoto vospituvanje, sovetuvanje, obrazuvanje, poducuvanje kako i ucenje na stranski jazici. Sakam da napomenam deka istoto se odnesuva i na povozrasnata populacija. Mnogu se raduvam sto del od Romite ke bidat vkluceni vo eden vid proizvodstvena dejnost, izrabotka na salovi, kapi, izrabotki od zelezo, razni suveniri i drug vid na racni tvorbi, koi mozat da se prodadat i taka da se pridonese vo samiot proekt. Za kraj sakam da kazam deka ke dadam se od sebe proektot uspesno da se realizira i im posakuvam mnogu uspeh na site koi se vkluceni vo nego

Ich bin Indit Nezirovski, bin 30 Jahre alt, verheiratet und Vater von 4 Kindern. Ich wohne in der Roma Siedlung „Edinstvo“ in Kriva Palanka. Ich habe die Grundschule* abgeschlossen und momentan bin ich arbeitslos.Von Anfang an bin ich beim Projekt „Amaro Kher“ dabei. Als ich mit dem ersten Mitglied des Projekts, Frau Angelika Ludwig Huber, zum ersten Mal gesprochen habe, hat mir die Idee sehr gut gefallen, weil das Hauptziel des Projekts Steigerung des Bewusstseins und der kulturell-erzieherischen Gepflogenheiten der Roma war. Ich hoffe, dass „Amaro Kher“ in der Zukunft einen positiven Einfluss auf die jüngeren Bevölkerung, auf die Kinder haben wird, auf ihre Erziehung, Beratung, Ausbildung, Bildung, auf das Erlernen der Fremdsprachen. Das bezieht sich auch auf die ältere Bevölkerung. Ich freue mich sehr, dass ein Teil der Roma in den Herstellungsprozess von Schals, Mützen, Arbeiten aus Eisen, verschiedenen Souvenirs und anderer Art von Handarbeiten eingebunden werden, die verkauft werden können und dass somit zum Projekt beigetragen wird.
Zum Schluss möchte ich sagen, dass ich alles geben werde, damit das Projekt erfolgreich umgesetzt wird, und ich wünsche allen Mitwirkenden viel Erfolg.
* Die Grundschule in Makedonien dauert 8 Jahre